Zürich | Mels | Fläsch

Mitglied USIC, Schweizerische Vereinigung Beratender Ingenieure

Kirchweg, Pfäfers

Verbreiterung des Kirchwegs als Feuerwehrzufahrt

 

Der bestehende Kirchweg zur denkmalgeschützten Klosterkirche in Pfäfers wird als Feuerwehrzufahrt auf 4.00 m verbreitert. Der talseitige Strassenrand im steil abfallenden Gelände muss mit einem rückverankerten Pfahlbankettriegel gesichert werden. Die Stützmauer entlang der Wartensteinstrasse wird erhöht und durch eine neue Stützmauer ersetzt. Gleichzeitig werden die Werkleitungsführungen und Strassenentwässerung angepasst. Auch Teilbereiche der historischen Klostermauern müssen stabilisiert werden.

Sämtliche neuen Kunstbauten werden u.a. mit gestockten Oberflächen und Guberpflästerungen entsprechend den Vorgaben der Denkmalpflege an den Bestand angepasst.

Bauherr

Zurück