theme.jpg

Bezirksgericht Meilen

Erweiterung Gerichtstrakt Meilen

 

Mit dem Neubau eines dreigeschossigen Gerichtsgebäudes soll der vorhandene Gerichtstrakt in Meilen erweitert werden. Der neue Baukörper entsteht auf der unbebauten Geländeterrasse unterhalb der Unteren Bruech Strasse und ist unterirdisch mit dem Gerichtsbestand verbunden.

Im Untergeschoss bietet eine Einstellhalle Platz für 22 Personenwagen. Vom Erdgeschoss bis zum Dachgeschoss sind Gerichtssäle und Besprechungszimmer in unterschiedlichen Grössen sowie Büros und Nasszellen angeordnet.

Das Gerichtsgebäude wird als konventioneller, zweischaliger Massivbau mit einem hohen Sichtbetonanteil erstellt. Die äussere Schale im Erdgeschoss wird in Beton erstellt, wobei die Oberflächenstruktur mittels Einlage von Schalungsmatrizen gegeben wird. In den oberen Geschossen wird die Fassade mittels Klinker gestaltet.

Das Gebäude wird flach auf den anstehenden Molassefels fundiert. Es werden Baugrubensicherungs- und Wasserhaltungsmassnahmen erforderlich. Für den Bau des Verbindungsganges muss das bestehende Gerichtsgebäude unterfangen und die bestehenden Werkleitungen temporär gesichert werden.

Bauherr

Kanton Zürich, Baudirektion Hochbauamt

Architekt

Bauzeit

2019-2022

Zurück