theme.jpg

Flughafen Zürich – Dock A

Rückbau Gebäudeinfrastruktur

 

Der Flughafen Zürich, das «Schweizer Tor zur Welt», mit seinen 27'000 Mitarbeitern, befördert jährlich mehr als 30 Millionen Passagiere. Um das angestrebte Wachstum bewältigen zu können und den hohen Qualitätsmerkmalen gerecht zu werden investiert die Flughafen Zürich AG strategisch weiter in seine Infrastruktur.

Bis 2028 soll dabei das bestehende Dock A und Busgate A komplett rückgebaut und durch eine grössere und leistungsfähigere Infrastruktur samt Kontrollturm ersetzt werden.

Nach der Inbetriebnahme des neuen Docks A mit den Standplätzen auf der Nordseite ist geplant, das heutige Dock A ausser Betrieb zu nehmen, zu entkernen, wo nötig Schadstoffsanierungen durchzuführen und die Tragkonstruktion zurückzubauen und zu entsorgen.

Die wlw Bauingenieure AG wurde für die Planung und Umsetzung vom Rückbau des Bestandes beauftragt. Neben temporärer Sicherungsmassnahmen vom Bestand und dem Schutz der Gepäcksortieranlage gilt es, effiziente und sichere Rückbaukonzepte zu erarbeiten, die Ausserbetriebnahmen und Entkernung zu koordinieren und die zahlreichen Schnittstellen zum Bestand und Neubau zu definieren und zu lösen.

Das Projekt wird in einem interdisziplinären Team aus Ingenieuren sowie Rückbau- und Schadstoffspezialisten bearbeitet.

Bauherr

Flughafen Zürich AG, Airfield Maintenance

Bauzeit

2021-2028

Zurück